Anatomie der Sehnsucht von Marie Steiner










Anatomie der Sehnsucht ist Teil des performativen Doppelabends:
Anatomie der Sehnsucht (Marie Steiner) / Anatomie der Peinlichkeit (Alexandra Rauh)


Anatomie der Sehnsucht stellt in  einer formalistisch konsequenten, abstrakt und bildlich gehaltenen Choreografie das Gefühl der Sehnsucht als eine Art beobachtbares Sehnsuchtswesen dar. Ein sehr innerlicher Sehnsuchtskörper nach außen gekehrt. Das Sehnsuchtstier.


Choreografie: Marie Steiner
Performance: Charlotte Petersen, Lena Schattenberg
Bühne: Daina Kasperowitsch
Kostüm: Lisi Lang
Musik-Komposition: Mona Matbou Riahi
Licht: Sasa Batnozic
Assistenz: Karoline Krämer
Fotos: Simeon Johnke


Premiere: 27.05.2021 in der Tafelhalle in Nürnberg 20.00 Uhr

Weitere Vorstellungen: 28. und 29.05.2021 Tafelhalle Nürnberg jeweils 20.00 Uhr


Eine Koproduktion mit der Tafelhalle Nürnberg
Unterstützt von der Kulturstiftung der Sparkasse, Tanzzentrale der Region Nürnberg e.V.
MA7 Kulturförderung Wien


Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst